4 Lerntipps F R Meinen Freund

Julienbam findet mit fast 50

Die komplizierten Selektionsmerkmale (ist es die Winterfestigkeit, ÒÓ«ªá®¡«ßÔý, die Feldimmunität zu den Schädlingen und den Krankheiten) zur Zeit üblich, auf — die Komponenten auszulegen und, die Selektion auf ß«óÑÓÞÑ¡ßÔó«óá¡¿Ñ jeder der Komponenten, sowie auf ihre optimale Kombination zu führen.

Das Merkmal des grossen Umfanges des Kernes dominiert über | vom Kleinen. Auf die Nachfolge dieses Merkmales leisten wie mütterlich, als auch die väterlichen Ausgangsformen. Die meisten Effekte sind bei den Sorten Walerij Tschkalow und Krupnoplodnaja bemerkt. Dabei stimmen sie mit von den Effekten überein, dass auch bei der Hybridnachkommenschaft dieser Sorten des grössesten Kernes bedingt.

Infolge der vieljährigen Arbeit den Pflanzenzüchtern M.T.Oratowskis, I.A.Rjabow, N.I.Turowzewus, gelang L.I.Taranenko anderem, die Reihe der perspektivischen sortow-Spender für die Selektion nach den folgenden Merkmalen zu wählen:

Die Fenotipitscheski Veränderlichkeit der Hybriden nach den geschmacklichen Vorzügen ist vom Einfluss der Genotypen der väterlichen und mütterlichen Ausgangsformen, sowie ihrer bedingt. Das große Prozent in der Hybridnachkommenschaft mit vom Geschmack der Früchte bezeichnet, dass dieses Merkmal von den dominanten Genen.

Unerwünscht bei den Ausgangsformen die negativen Qualitäten zu haben: die nicht hohe Winterfestigkeit, den niedrigen Ernteertrag, die kleinen Früchte, das wässerige Fruchtfleisch, nicht hoch geschmacklich, die in der Nachkommenschaft schwierig überwunden werden.

Im September befand sich die Monatsdurchschnittlufttemperatur auf der Höhe der mittleren vieljährigen Daten. Die Verteilung der Zahl der Ablagerungen war ungleichmässig in diesem Monat. In der ersten Dekade der Ablagerungen war es ganz nicht, dafür in 2 und 3 ihren Dekaden ist es mehr Normen ausgefallen.

Im Oktober wurde der Ausfall der großen Menge der Ablagerungen beobachtet, dass in 2,7 Male die mittleren vieljährigen Daten, und die Lufttemperatur übertreten hat, die höher als Norm war. Das alles trug der Größe der Pflanzen bei und hat ihre Härtung verringert.

Dabei verfügen von den meisten Kennziffern unter «Ôµ«ó der Formen die Sorten Walerij Tschkalow, über Winka, Skoro±spelka.. Bei ihnen wird auch das Zusammenfallen der hohen Kennziffern und bemerkt, auf jenen Umstand bezeichnend, dass die Nachkommenschaft dieser Sorten, im Vergleich zu anderen Sorten, mehr hochwertig ist.

Bei der Auslese Paare für die Kreuzung muss man meinen, dass zur Zeit aufgrund der Einschätzung der Hybridnachkommenschaft nach dem Charakter der Nachfolge der wirtschaftlich-wertvollen Merkmale, die Möglichkeit der Selektion auf das hohe Niveau der abgesonderten Merkmale, ausgehend von der Möglichkeit ihrer Vereinigung im einheitlichen Organismus bewiesen ist.

Zur Zeit existiert über 4 Tausend Sorten, werden nach der Höhe des Baumes, dem Durchmesser Krone, die Blüten, der Produktivität, der Größe, der Form, der Färbung, dem Geschmack, der Frist der Früchte, die Immunitäten zu und den Krankheiten unterschieden.